Glaskünstlerin Beate Kuchs - Glaskunst und Glasdesign

 info@glasatelier-kuchs.de | 0171 408 88 36

Strukturen schaffen – neue Ebenen

Beate Kuchs
..........................................................................

Strukturen schaffen – neue Ebenen

Beate Kuchs
..........................................................................

Strukturen schaffen – neue Ebenen

Beate Kuchs
..........................................................................

Bild ist nicht verfügbar

Spuren hinterlassen – das Leben spüren

Beate Kuchs
..........................................................................

Spuren hinterlassen – das Leben spüren

Beate Kuchs
..........................................................................

Spuren hinterlassen – das Leben spüren

Beate Kuchs
..........................................................................

Bild ist nicht verfügbar

Wesen erfinden – das Wesentliche finden

Beate Kuchs
..........................................................................

Wesen erfinden – das Wesentliche finden

Beate Kuchs
..........................................................................

Wesen erfinden – das Wesentliche finden

Beate Kuchs
..........................................................................

Bild ist nicht verfügbar

Licht ins Glas bringen – mit Licht malen

Beate Kuchs
..........................................................................

Licht ins Glas bringen – mit Licht malen

Beate Kuchs
..........................................................................

Licht ins Glas bringen – mit Licht malen

Beate Kuchs
..........................................................................

Bild ist nicht verfügbar
Arrow
Arrow
Slider

Glaskunst: Emotionen und Ausdruck in Glas

„Mit Glas als Medium für die Kunst öffnete sich wieder eine neue Tür – die Faszination, mit Licht und Farbe neue Welten zu schaffen, Welten, die in mir auf ihre Entdeckung warteten. Ich kenne kein Material, welches so vielseitig zu bearbeiten ist und so viele Ausdrucksmöglichkeiten in sich birgt.“ Beate Kuchs in einem Interview.
 
Seit dem Entstehen der Studiobewegung in den 1960er-Jahren fand Glas als Ausdrucksmittel auch endlich Eingang in die bildende Kunst. Bis dahin war es gängige Praxis, Kunst und Handwerk zu trennen. Genauso wie bei der Malerei und Bildhauerei gehören auch bei meiner Glaskunst der künstlerische Entwurf und die handwerkliche Ausführung zur bildenden Kunst.

Glasbild

 
Meine Glasbilder weisen oft einen komplexen, in sich abgeschlossenen Inhalt auf. Hier wende ich diverse Techniken der bildenden Kunst an: Druck, Schablone, Malerei, Spachtel, Glascollage. Der Übergang zu einem reliefartigen Wandobjekt kann fließend sein.
 
Bilder vor einem Fenster sind offener, Licht und Umgebung gestalten den Bildinhalt zum Teil mit, sie durchdringen sich manchmal. Relief im Glas verstärkt Lichteffekte, transparente Farben lassen Licht durchscheinen.
 
Ich schichte Glas und erzähle dabei eine Geschichte:
 
GeSCHICHTe
Ein Wort Spiel
SCHICHT ist die horizontale Achse
SCHACHT ist die vertikale Achse
SCHICHT SCHICHTUNG SCHICHTAUFNAHME
GESCHICHTE ist die Zeitachse
SCHACHT SCHACHTEL VERSCHACHTELUNG
Drei Achsen ergeben einen RAUM
Eine GESCHICHTE ist die VERSCHACHTELUNG von scheinbar zufällig
Aufeinandertreffenden Fragmenten verschiedener SCHICHTEN
In einem RAUM
 
Beate Kuchs

DAS GELOBTE LAND - DETAIL
DIE BLAUE FRUCHT

Glasfiguren

 
Meine Glasfiguren üben eine große Anziehungskraft aus und sind bei Sammlern sehr beliebt. Die Belustiger und Pepperboys – Karikaturen in Glas – und diverse Tierfiguren – auf das Wesentliche reduziert – sind alle Flachfiguren. Sie bestehen aus Glasstücken, die mehrfach neben- und übereinander geschichtet und miteinander verschmolzen wurden.

LISA BELUSTIGER

Belustiger

Ihr Name ist Programm. Entstanden sind sie nach Zeichnungen aus meiner Kindheit und Skizzen aus meinem Ideenfundus. Nach einer 1:1-Zeichnung werden sie aus hochwertigem Farbglas zugeschnitten. Der leiseste Lufthauch erweckt die Belustiger zum Leben, weshalb sie auch frei hängen sollten – sie sind aufgrund ihrer Konstruktion für Innenräume gedacht.

PEPPERBOY

Pepperboys

Diese Gruppe von Glasskulpturen hat ein besonderes Merkmal. Sie sind auf das Wesentlichste überhaupt reduziert. Eine frei bemalte schlanke Silhouette. Die Körperhaltung genügt, um ihnen ihren individuellen Ausdruck zu verleihen.

VOGEL FRED

Glasfische und Glasvögel

Sie bestehen aus einer klaren schnörkellosen Kontur und einem farbigen Innenleben. Die Vögel scheinen still ins Gespräch vertieft oder gerade mit irgendetwas beschäftigt zu sein.

PAAR IM BOOT

Bootfahrer

Meine Bootfahrer haben einen Traum, manchmal träumen die Glasskulpturen auch einfach nur. Sie fahren weit über das Meer zu neuen unbekannten Ufern, allein oder zu zweit.

KLEINES GEFÄHRT

Gefährte

Fische und Boote auf Rädern, auch Häuser und andere Objekte wurden schon gesichtet. Ein Gefährt wird zum Gefährten.

GLASBUCH DAS DINNER

Glasbücher

Papier und Bücher leben auch von ihrer Haptik. Wie sehen Bücher in Glas aus? Meine Glasbücher sind Glasobjekte mit Text und Inhalt – sie erzählen eine Geschichte.

Glasplastik – Glasguss

 
Am Anfang stehen ein Entwurf und eine technische Skizze. Für den Formbau braucht es einen Stellvertreter für die spätere Glasplastik, ähnlich wie beim Bronzeguss. Ein Positiv, also ein vorhandener Gegenstand oder auch ein Model aus Ton geformt, wird mit einer feuerfesten Mischung aus Gips, Gesteinsmehl und weiteren Zusätzen abgeformt. Nach Entfernen des Positivs, schichte ich Glas in die Negativform. Im Ofen wird das Glas langsam in die Form geschmolzen. Der Vorgang dauert recht lange, da das Glas auch im heißen Zustand noch sehr zäh ist. Das Ergebnis hängt ab von vielen Faktoren, wie der Größe der Glasstücke und der Beschaffenheit der Form.

DER KLEINE DÄUMLING

Wasserobjekte

 
Die scheinbare Ähnlichkeit von Wasser, auch in Form von Eis, mit Glas beschäftigt mich als Künstlerin schon lange. Sowohl Wasser als auch Glas in ihrer Wandelbarkeit können Gefühle und Zustände ausdrücken, die wir manchmal auch mit menschlichen Eigenschaften belegen. Und wir können hindurch- und hineinschauen, soweit das Licht es zulässt.
 
„Dem ewig fließenden und sich wandelnden Element Wasser Form und Ausdruck zu verleihen, ohne es dabei einzuengen, das gelingt nur mit Glas.“ – Beate Kuchs
 
Sand gehört zu Wasser genauso wie zu Glas, deshalb verwende ich es meist als Formmaterial für meine Glaskunst.

WASSERBLOCK SIE

Pâte de verre

 
Eine besondere Form des Glasgusses. Glaspaste ist zerstoßenes Glas mit einem Bindemittel. Sie wird in die Gussform gebracht und geschmolzen, wobei auch hier wie so oft das Ergebnis von der Temperaturkurve abhängt. Das Glasobjekt „Das Liebesmahl“ ist auf diese Weise entstanden. Für die Formgebung wurden hier auch reale Fundstücke verwendet, die, in einen neuen Kontext gestellt, eine Geschichte erzählen.

DAS LIEBESMAHL

Glasobjekte – Mixed Media

 
Glaskästen dienten immer dazu, etwas Bemerkenswertes oder Kurioses zur Schau zu stellen. Meine Schaukästen aus Glas und anderen Materialien greifen diese Idee auf. Es sind menschliche Situationen oder kleine Szenerien, die ich hier mit meiner Glaskunst zeige.
 
Das kleine Glück – verspielt – Erinnerung an das Salz im Meer – Kinderspiele – das Festmahl – das Liebesmahl
 
Auch politische Themen wie die Verbrechen im Kosovokrieg oder der G8-Gipfel in Heiligendamm waren Vorlage für meine Glasobjekte.

GIB 8 BANK  FOTO: WERNER FELDMANN
Foto: Werner Feldmann
DAS KLEINE GLÜCK
DAS FESTMAHL
VERSPIELT